NACHHALTIGER TIERSCHUTZ ...

... IST HILFE ZUR SELBSTHILFE!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13. Dezember: Eselchens Wunsch

Auch unser Eselchen wünscht Ihnen einen frohe und besinnliche Vorweihnachtszeit! Und einen schönen dritten Advent!

Wir berichten hier auch über unsere Ausbauarbeiten und über unsere Notfälle/Neuzugänge Emma und Hanna!

 

Unser Eselchen hat für sich selber eigentlich gar keinen Wunsch, denn es geht ihm gut und das Leben im Tierschutz-Zentrum gefällt ihm!

Daher wünscht sich das Eselchen, dass das Projekt Gnadenwald baulich, bald ganz abgeschlossen werden kann und hofft, dass Sie alle noch weiter mithelfen.

Auch die Esel und Pferde sind ja " Wald-Bewohner" und fühlen sich dort wohl und sicher!

Wenn Sie Fragen zu unserem Projekt Gnadenwald haben, dann schreiben Sie uns bitte an unsere: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Mailadresse.

Vielen Dank!

Team Tierschutz-Zentrum


Ausbauarbeiten!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und wir sind stolz noch vor Einbruch der Winterkälte fast alle Ausbau und Umbau-Arbeiten im Tierschutz-Zentrum fertig gestellt zu haben.

Gerade im letzten Drittel dieses Jahres hatten wir irgendwie wirklich viele „Baustellen“ im wahren Sinne des Wortes gleichzeitig im Tierschutz-Zentrum.

Ein neuer, großer und ausbruchssicherer Auslauf ist entstanden, der auch als Trainingsgelände genutzt wird für unsere Hunde zum Üben, Arbeiten und Therapieren.

Das Dach der Seniorenresidenz wurde erneuert.

Es wurden zwei weitere große Zwinger gebaut, die im direkten Anschluss an den Gnadenwald liegen, und die zum Beispiel als Ruhezwinger für Hundemamis mit Nachwuchs oder für Kranke, die Ruhe für ihre Genesung benötigen, genutzt werden sollen.

Der Gnadenwald* ist entstanden für die Hunde, die für immer bei uns im Tierschutz-Zentrum bleiben, und deren Entscheidung wir akzeptieren, nicht der „Norm“ entsprechen, ihre Ruhe haben zu wollen und dabei ihre Würde behalten zu dürfen.

Und nun, nun haben wir es noch vor dem ersten Schnee geschafft, die Zäune rund um die Seniorenresidenz und die Pfötchen-Suite zu erneuern, denn diese waren entweder alt, zu grobmaschig, kaputt, aber vor allem nicht mehr stabil genug.

All diese baulichen Veränderungen und Erweiterungen waren nur möglich dank der Spenden, und hierfür möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken!

Wir freuen uns, dass wir von Ihnen unterstützt werden, dass Sie unsere Arbeiten verfolgen, und dass wir die Lebensumstände der Tiere stetig verbessern können, bis sie hoffentlich bald ein eigenes Zuhause finden.

Team Tierschutz-Zentrum

 

* Das Projekt Gnadenwald ist baulich und finanziell noch nicht ganz abgeschlossen, und für dieses freuen wir uns weiterhin über Spenden. Unsere Tierschutz-Kollegen der Pfotenhilfe Ungarn haben einen Spendenmarathon für dieses Projekt im Monat Dezember auf ihrer Homepage und auch über Betterplace kann das Gnadenwald-Projekt unterstützt werden.

Herzlichen Dank!

Notfälle und Neuzugänge Emma und Hanna!

 

Emma und Hanna

Wir haben heute kurzfristig zwei neue Bewohner in unsere Obhut genommen. Die Hündinnen sind Geschwister und beide noch recht jung. Sie stammen ursprünglich aus der ungarischen Kleinstadt Kunsentmárton und hatten das Privileg, auf einer Pflegestelle unterzukommen. Beide hatten auch das Glück, ein Zuhause gefunden zu haben, doch manchmal platzen nicht Seifenblasen, sondern das vermeintliche Glück...

Sie haben ihr Zuhause noch nicht bezogen, da wurde ihnen bereits wieder abgesagt und nun sitzen sie ausreisefertig auf ihren wenigen Habseligkeiten.

Leider ist das aber noch nicht das Ende der Geschichte, denn das Geschwisterpärchen musste von jetzt auf gleich, auch die Pflegestelle verlassen und so sind sieh jetzt bei uns im Tierschutz-Zentrum untergekommen.

Wir möchten nun die ganze Aufmerksamkeit auf beide Hunde richten und sie Ihnen besonders ans Herz legen. Beide könnten am kommenden Wochenende schon im Transporter sitzen und ausreisen. Allerdings braucht es dafür ein schönes Zuhause, und das könnten SIE vielleicht Emma und/oder Hanna bieten. Die Sensation wäre natürlich, wenn Emma und Hanna im Doppelpack reisen könnten, aber das ist keine Bedingung sondern ein Wunschtraum.

Sie würden einen jungen Hund bekommen, dessen Wesen offen und neugierig ist. Der aktiv und verspielt, wie es für junge Hunde typisch ist, seine Umwelt erleben möchte. Das trifft auf beide zu, genauso wie, dass sich beide sehr ähnlich sehen.
Wenn Sie nähere Informationen haben möchten wenden Sie sich bitte an uns und schreiben uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wieder geben wir die Hoffnung, auf ein Wunder nicht auf, wie so oft in den letzten Tagen...

Team Tierschutz-Zentrum

 

News

Super User 10 Juni 2018 1109
Gerne möchten wir Sie heute auf eine kleine Reise mitnehmen. Wir bitten Sie, nehmen Sie sich ein p... weiterlesen
31 Mai 2018 1875
Auch im Monat Mai hatten wir wieder Besuch von unserem Partnerverein Pfotenhilfe Ungarn e.V. weiterlesen
31 Mai 2018 1753
Sicherlich haben Sie schon gelesen, dass wir gemeinsam mit der Pfotenhilfe Ungarn e.V, ein neues Pr... weiterlesen
Super User 01 Mai 2018 1165
Ahnen Sie es schon? Ja? Richtig, wir haben ein neues Projekt am Start! J Und dieses ist uns wieder e... weiterlesen
28 April 2018 1895
Ich bin Kira, eine dreijährige, kastrierte Bullterrier Hündin. Mein Bewegungsdrang ist rie... weiterlesen
Super User 25 April 2018 1230
Wir sind zu sechst, sechs Monate alt, in sechs verschiedenen Schwarz-Varianten und wir warten auf se... weiterlesen

Kontakt

Tierschutz-Zentrum

Gàbor Izsàk | Swiss Ranch
Sachkundig nach §11 TierSchG Deutschland und § 10 LHundeG NRW Deutschland

Matko 3, in H-6034 Helvécia 
Tel: 0036 76 / 701 297

info@tierschutz-zentrum.com

Bankverbindung

IBAN:  DE06217500000186029138

BIC:    NOLADE21NOS

oder Spenden Sie mit PayPal

Newsletter

© 2016 Tierschutz-Zentrum
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Ok